Vorstellung der JIM-Studie 2022 (Online)

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Medienumgang der Zwölf- bis 19-Jährigen durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die Daten zur Erarbeitung von Strategien und Ansatzpunkten für neue Konzepte in den Bereichen Bildung, Kultur und Arbeit dienen.

Die JIM-Studie ist als Langzeitprojekt angelegt. So werden einerseits allgemeine Entwicklungen und Trends kontinuierlich abgebildet und dokumentiert, gleichzeitig werden in den einzelnen Untersuchungen spezifische Fragestellungen realisiert, um aktuelle Medienentwicklungen aufzugreifen.

Die neueste Studie erscheint im November/Dezember 2022. In einem kurzen Vortrag stellt uns Hediye Kheredmand vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest die Studie vor. Anschließend gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen und in den Austausch zu kommen. Ein neuer Themenschwerpunkt sind die beiden Gebiete Hatespeech und Fake-News.

Die Aktuelle JIM-Studie findet ihr hier.

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt.

Informationen

Datum, Uhrzeit 25.01.2023, 17:00
Termin-Ende 25.01.2023, 18:30
max. Teilnehmer 30
Anmeldeschluss 23.01.2023, 13:45
Einzelpreis kostenlos
Dozent*in Hediye Kheredmand
Ort Online

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Gefördert vom:

Partner: